Hour
Photo by Karim MANJRA / Unsplash

Obwohl sich Instagram und TikTok insbesondere im Vergleich zu Facebook und Twitter immenser Beliebtheit erfreuen, hinken die beiden Plattformen in ihrer Benutzerfreundlichkeit für Creator den Social-Media-Urgesteinen hinterher. Als eines der größten Mankos galt bisher, dass TikToks beim Upload bislang nicht geplant werden konnten. Während dies bei Instagram über den Facebook Business Manager möglich ist, schafft nun auch TikTok Abhilfe und führt einen neuen Uploader ein.

Anstelle des Zwangs zum Realtime-Upload können Content-Creator ab sofort die Veröffentlichung ihrer Beiträge zeitlich planen. Bislang ist das neue Tool allerdings nur im Uploader des Webbrowsers verfügbar. Zudem ist es über diesen nicht möglich, Schrift im Video zu platzieren.

Ob und wann das neue Tool auch für die mobile Anwendung ausgerollt wird, ist bislang unklar.