TikTok gilt vor allem als Plattform der Gen Z, auf der snackable, kurzweiliger Video-Content mit hohem Entertainment-Faktor unter den jungen Usern geteilt wird.

Nun rückt das Videoportal unter dem Banner TikTok for good ein Programm zur Unterstützung von NGOs und gemeinnützigen Kampagnen in den Mittelpunkt und positioniert sich damit klar als eine Plattform, der gesamtgesellschaftliche Probleme und tagesaktuelle Themen wie Klimagerechtigkeit, Tierrechte oder soziale Gerechtigkeit wichtig sind.

Gemeinnützige Organisationen, Wohltätigkeitsorganisationen und NGOs können die Nutzerbasis mit „Hashtag-Challenges“ einbeziehen, bei denen NutzerInnen ihre eigenen Inhalte erstellen, um ihre Unterstützung für Kampagnen zu zeigen.

Die bisherigen Kampagnenbeispiele und -zahlen zeigen, dass auch die TikTok-Community großes Interesse an solchen Kampagnen hat.