Seit Mai wurde eine neue Funktion getestet, die ab sofort für alle Instagram-NutzerInnen verfügbar ist: Kommentare zu eigenen Beiträgen lassen sich nun fixieren.

Um einen bestimmten Kommentar „anzupinnen“, muss man diesen einfach nach links swipen und auf die dann eingeblendete Nadel tippen. Er erscheint dann als erstes unter dem Bild und noch vor den übrigen Kommentaren. Insgesamt können so bis zu drei Kommentare pro Post fixiert werden – jedoch nur solche von anderen Nutzern.

Gerade für prominente und reichweitenstarke KünstlerInnen und Marken, die häufig viele Kommentare pro Beitrag erhalten, könnte diese Funktion bei ihrem Community Management entscheidend weiterhelfen. Ob ein herzliches Feedback, eine für die ganze Community wichtige Frage oder einfach ein nützlicher Tipp: Die Konto-InhaberInnen haben ein Interesse daran, diese Art von positiver Interaktion auf ihren Kanälen sichtbar zu machen.

Diese neue Funktion ist Teil einer Initiative Instagrams, um Hate Speech und Diskriminierung auf der Plattform entgegenzuwirken. Positive Kommentare sollen dadurch stärker hervorgehoben und negative Kommentare im besten Falle gar nicht erst gelesen werden.