Photo by Morning Brew / Unsplash

Facebook ist entschlossen, den Druck auf TikTok zu erhöhen, wo immer dies möglich ist. Nach Reels auf Instagram testet das Social Network momentan in seiner Haupt-App ein neues Short-Video-Stream-Feature. Die maximale Länge des Videos beträgt 26 Sekunden, dabei können längere Videos manuell gekürzt werden. Außerdem können benutzerdefinierte Texte eingesetzt und getimt werden. Optisch erinnert das UX-Design der Testversion stark an die Konkurrenz TikTok.

Besonders spannend ist allerdings, wo das neue Feature ausschließlich getestet wird, nämlich genau in dem Land, das die chinesische Kurzvideo-App vor Kurzem verboten hat: Indien.

Facebook erhofft sich mit der Einführung des Features Reels auf Instagram und Short-Videos in der Facebook-App, die große Gruppe der Nutzenden, die nun nicht mehr auf TikTok zugreifen kann, für das eigene soziale Netzwerk zu begeistern. Vor dem Verbot war Indien TikToks größter Markt außerhalb des Heimatlandes mit über 200 Millionen Nutzern.

Facebook hat mehr als 300 Millionen Nutzer in der indischen Region. Durch das Hinzufügen von TikTok-Ersatz-Tools könnten mehr Benutzer im Facebook-Ökosystem bleiben, anstatt anderswo nach TikTok-Alternativen zu suchen.