Google kündigte im Januar 2020 ein neues Tool für YouTube-Studio an: Channel Permissions.
Diese neue Funktion bietet Creatorn die Möglichkeit anderen Zugriff auf ihren Account zu geben. Hierfür benötigen die hinzugefügten Personen jedoch einen Google-Account. Der Zugriff wird in vier verschiedene Stufen eingeteilt.

Es gibt folgende Stufen:

  • Manager: Darf Leute hinzufügen/löschen und alles bearbeiten, aber nicht den Kanal löschen.

  • Editor: Kann alles bearbeiten, aber niemanden hinzufügen/löschen.

  • Viewer: Kann alles einsehen, aber nichts bearbeiten.

  • Limited Viewer: Kann bis auf Ertragsdaten alles einsehen, aber nichts bearbeiten.

Durch diese klare Rollenverteilung will YouTube Content Creatorn die Verwaltung ihres Kanals im Team vereinfachen.

Die neuen Funktionen sind bislang nicht für Brand Accounts verfügbar. Allerdings soll diese Einschränkung bald aufgehoben werden und auch weitere Stufen könnten hinzugefügt werden.