Facebook sorgt für mehr Transparenz beim Ausspielen von Werbung. Dem Nutzer stehen von nun an detailliertere Informationen über das Targeting des Werbetreibenden zur Verfügung, beispielsweise die ausgewählte Altersspanne, die gesprochene Sprache oder der Wohnort. So können die Nutzer nachvollziehen, warum ihnen bestimmte Werbeanzeigen angezeigt werden und zu welcher Zielgruppe sie gehören. Des Weiteren gibt Facebook preis, wie es zu den Einschätzungen der Parameter kommt. Für das Location Targeting wird dazu beispielsweise unter anderem die IP-Adresse des verwendeten Geräts einbezogen.

Diese erweiterte Transparenz sollte zukünftig beim Targeting bedacht werden, denn potenzielle Mitbewerber erhalten nun ebenfalls Einsicht in eure Parameter. Zwielichtiges oder illegales Targeting sollte demnach vermieden werden.